Home
Erdritterling
Tricholoma terreum  (Schaeff.: Fr.) Kummer
Essbar

Erdritterling

Vorkommen: Später Sommer bis Herbst, im Laub- und Nadelwald, vorzugsweise jedoch bei Kiefern und auf kalkigen Böden, auch montan. Häufig auch in Gartenanlagen.
Fundort: Untersiggenthal Gebiet Niederwies in Gartenanlage einer Wohnsiedlung, unter Kiefer, 4. November 2004

Beschreibung:
Hut: 5-9 cm, jung halbkugelig-glockig, dann ausgebreitet, oft mit etwas fleischigerem Zentrum und fasrig-dünnem, jung eingebogenem Rand. Rand jung auch meist mit feinem Haarschleier. Farbe auf hell-cremegelblich-graulichem Grund jung fein radialfasrig-filzig, dann allmählich in fein gräulich bis braungrau oder sogar grauschwarz bis schwarz geschuppt übergehend. Stiel: Weisslich bis hell gräulich, feinfasrig-weich, Spitze etwas flaumig, alt hohl, Basis meist verdickt, mit feinem weissem Mycel. Lamellen: Ausgebuchtet angewachsen, feinst herablaufend, jung creme-weiss, dann hellgrau, breit, etwas gekerbt, nicht gilbend, höchstens etwas fleckend. Fleisch: Weich, weisslich bis leicht gräulich. Geruch: Schwach pilzig, nicht nach Mehl. Geschmack: Mild, schwach pilzig.