Pilzverein Region Baden

Lilasieliger Rötelritterling, Maskenritterling

Lepista saeva (Fr.) Orton

Essbar
Lepista saeva (Lilasieliger Rötelritterling, Maskenritterling)

Lilasieliger Rötelritterling, Maskenritterling

Hut
5-15 cm jung halbkugelig, dann gewölbt, schliesslich unregelmässig wellig ausgebreitet, Rand jung eingerollt, Oberfläche glatt mit beigebräunlichen Farbtönen.
Lamellen
Weisslich bis hell graubräunlich, hellbeige, schmal, ausgebuchtet angewachsen, leicht vom Hutfleisch trennbar.
Stiel
4-10cm lang 15-30 mm breit, auf weissen Grund schön lila-violett längsgefasert, Stielspitze +-flockig.
Fleisch
Weisslich, dickfleischig, fest
Geruch
Schwach, angenehm.
Geschmack
Mild, etwas pilz-nussartig.
Vorkommen
Herbst, in Baumgärten, Parks, Gärten, an Waldrändern. Gerne unter alten Hochstamm-Apfelbäumen. Meist gesellig in Reihen oder Hexenringen wachsend. Einst recht verbreitet, jetzt jedoch stark rückläufig.