Pilzverein Region Baden

Stahlblauer Rötling

Entoloma nitidum Quél.

Kein Speisepilz
Entoloma nitidum (Stahlblauer Rötling)

Stahlblauer Rötling

Hut
3-6 cm, jung konisch, dann breitglockig bis flach gewölbt mit gebuckelter Mitte. Oberfläche kahl, seidenmatt, fein radialfaserig, blau bis violettgrau gefärbt. Rand bisweilen wellig, heruntergebogen, dabei Lamellen etwas überragend.
Lamellen
Ziemlich breit, fast bauchig, ausgebuchtet am Stiel angewachsen, jung weisslich, dann cremefarben, später rosa, alt schmutzig braunrosa.
Stiel
Bis 7 cm lang und bis zu 5 mmm dick, zylindrisch, oft etwas verbogen, Grund wie der Hut gefärbt und weisslich längs überfasert. Gegen die Basis spindelig oder zugespitzt, weissfilzig.
Fleisch
Weiss, unter der Huthaut bläulich, dünnfleischig.
Geruch
Schwach, irgendwie rettich-mehlartig.
Geschmack
Mild.
Vorkommen
August bis November, bevorzugt im Nadelwald auf sauren Böden, bisweilen auch im Nadel-Mischwald.