Pilzverein Region Baden

Cordyceps forquignonii Quél.

Fliegenkernkeule

Kein Speisepilz
Cordyceps forquignonii (Fliegenkernkeule)

Cordyceps forquignonii

Fruchtkörper
Ca. 3 cm lang, inkl. Fliege, Durchmesser am Köpfchen 3-4 mm.
Vorkommen
Auf toten Fliegen, sehr selten.
Anmerkung
An der IG-Tagung am 22.6.2002 in Reitnau wurde dieses Pilzchen als Cordyceps sphecocephala, (Wespenkernkeule) bestimmt. Das Bild wurde anschliessend im Internet im Pilzepilze-Forum als Cordyceps sphecocephala zur Diskussion gestellt. Ein kompetenter Mykologe hat darauf folgenden Beitrag geschrieben:
Ich habe meine Zweifel, ob es sich wirklich um Cordyceps sphecocephala handelt. Es gibt nämlich auch eine "Fliegen-Kernkeule", C. forquignoni Quél., die makroskopisch sehr gut zu dem Foto passt, weil sie diesen merkwürdigen "Kragen" unter dem Köpfchen hat. In der niederländ. Zeitschrift Coolia (24/4/Oktober 1981: S. 91-94) wurde C. forquignoni von M.C. Rombach und R.A. Samson vorgestellt. Interessant, dass die Autoren zuerst auch an die Wespen-Kernkeule dachten. In der weiteren Literatur gibt es übrigens ziemlich widersprüchliche Darstellungen von C. sphecocephala. Dass sie sowohl an Wespen wie an Fliegen vorkommen soll, habe ich nur in den "Pilzen der Schweiz", Band 1, gelesen. C. forquignoni ist auch in Dänemark und in England gefunden worden.
Die Bestimmung Cordyceps forquignonii wurde abschliesend, nach jahrelangen, minutiösen Recherchen von verschiedenen Seiten bestätigt.