Pilzverein Region Baden

Cortinarius sanguineus (Wulf.:.Fr.) S.F.Gray

Blutroter Hautkopf

Giftig
Cortinarius sanguineus (Blutroter Hautkopf)

Cortinarius sanguineus

Hut
1.5-4 cm, blutrot, feinfilzig bis angedrückt schuppig, trocken, jung halbkugelig später konvex bis ausgebreitet, Hutmitte bisweilen schwach gebuckelt, Rand scharf.
Lamellen
Dunkel blutrot, später rostrot verfärbend, leicht gekerbt, ausgebuchtet, schmal am Stiel angewachsen.
Stiel
Zylindrisch, Basis bisweilen leicht verdickt, 3-6 cm lang, 4-8 mm dick, blutrot, Spitze manchmal weisslich, Basis bisweilen orangegelb oder rosa, jung voll, alt röhrig, biegsam.
Fleisch
Dunkelrot, dünnfleischig.
Geruch
Intensiv rettichartig.
Geschmack
Mild bis leicht bitter.
Vorkommen
August bis November, in moorigen Nadelwäldern auf Erde, in Moosen, im Nadelstreu oder auf morschen Fichtenstrünken, meist gesellig wachsend, ziemlich häufig.