Pilzverein Region Baden

Russula grata Britz.

Mandeltäubling

Kein Speisepilz
Russula grata (Mandeltäubling)

Russula grata

Hut
4 - 8 cm erst halbkugelig, später gewölbt bis ausgebreitet, in der Mitte leicht vertieft, senfgelb - orangegelb - ocker, oft mit rotbraunen Flecken, Rand deutlich gefrieft bis gefurcht, Huthaut etwa zur Hälfte abziehbar, feucht glänzend und schmierig, trocken seidig- glänzend und klebrig.
Lamellen
Weisslich bis blasscreme, im Alter oft mit ockerbraunen Flecken.
Stiel
6 - 9cm lang, 10 - 20mm breit, fest, zylindrisch, trocken, weiss, gegen die Basis braunrötlich gefleckt, Stielspitze mit Tränen.
Fleisch
Weisslich, dünnfleischig.
Geruch
Stark und anhaltend nach Bittermandeln, unangenehm.
Geschmack
Erst mild, dann scharf.
Vorkommen
Sommer bis Herbst, im Laub- und Nadelwald doch vorwiegend bei Buchen.